Meinen Job als Konstrukteur gab ich einerseits auf, da ich professionellen Spitzensport betreiben möchte. Andererseits setzte ich mir zum Ziel, meine Leidenschaft für den Sport zu teilen und weiterzugeben. Seit anfangs 2019 trete ich daher als Personalcoach auf.

Ablauf eines Coachings

In einem Einstiegsgespräch ermittle ich mit meinen Athleten die persönlichen Ziele, die mögliche Trainingskapazität und den gewünschten Anteil an Betreuung. Danach legen wir gleich los. In einem spielerischen Leistungstest, den ich auf Video festhalte, ermittle ich die anaerobe Schwelle meiner Kunden. Anhand dieser kann ich die Trainingssteuerung vornehmen. Mithilfe der Videoanalyse erteile ich den Kunden ein erstes Feedback bezüglich Lauftechnik, Kräftigung und Beweglichkeit.

Die gesammelten Informationen verarbeite ich in einen individuellen Rahmentrainingsplan, welcher dem Kunden aufzeigen soll, wie er sein persönliches Ziel erreichen wird. Trainingseinschränkungen, Stress bei der Arbeit oder persönliche Anliegen werden in der Planung berücksichtigt.

Die Rahmentrainingsplanung strukturiere ich wie bei einem Profiathleten und lasse möglichst viele Komponenten einfliessen, sodass ein abwechslungsreicher, kurzweiliger und leistungssteigernder Trainingsplan entstehen kann.

Ausgehend vom Rahmentrainingsplan erstelle ich dann detaillierte und auf die einzelnen Kunden zugeschnittene Trainingspläne. Wöchentlich erhalten meine Athleten einen persönlich erstellten Wochenplan. Auf diesem gebe ich vor welche Laufeinheiten, wie lange, wie schnell oder wie intensiv absolviert werden sollen. Ebenfalls ersichtlich ist auf den Plänen, welches Kraft- und Beweglichkeitsprogramm ich vorschlage und wann an der Lauftechnik gearbeitet werden soll.

Das hört sich möglicherweise nach unheimlich viel Training an. Klar, das kann es auch sein. Ich selbst trainiere rund 20 Stunden in der Woche. Für meine Kunden passe ich den Umfang selbstverständlich den jeweiligen Kapazitäten an und nehme auf jedes Leistungsniveau Rücksicht. Die Einheiten verpacke ich kurz und knackig, so dass die Motivation nicht verloren geht.

Nach jeder Trainingswoche erwarte ich eine kurze E-Mail oder eine WhatsApp-Nachricht, wie die Trainings gelaufen sind und welche Einheiten wie schnell und intensiv absolviert wurden. Die Rückmeldungen lasse ich dann in die nächste Wochenplanung einfliessen.

Worauf wartest Du noch? Kontaktiere mich, damit wir bald loslegen können!

  1. Einstiegsgespräch
  2. Leistungstest
  3. Videoanalyse
  4. Rahmentrainingsplan
  5. Wochenplanung der Lauftrainings, Kraft- & Beweglichkeitseinheiten und Lauftechnikübungen
  6. Wöchentliche Analyse des Trainingsstands mit Feedback
  7. Wettkampfplanung mit Pace-Vorschlägen, Verpflegungs- und Taktikberatung

Kosten Personalcoaching:          400.- CHF pro Monat

Personaltrainings

Meine persönlichen sportlichen Ziele stehen für mich nach wie vor an erster Stelle. Darum kann ich nicht ständig in der Schweiz herumreisen und Personaltrainings anbieten. Wünschst Du oder Deine Firma dies trotzdem, dann trete bitte mit mir in Kontakt. Ich prüfe dann meine Verfügbarkeit und mache Dir eine Offerte.

Als Marathonprofi habe ich viele wertvolle Erfahrungen im täglichen Training und in Wettkämpfen gesammelt. Ich habe gelernt, mich mental zu überwinden und weiss, wie wichtig es ist, einen guten Coach an der Seite zu haben.